Sie benutzen den Browser Internet Explorer. Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt. Bitte benutzen Sie einen anderen Browser um unsere Website uneingeschränkt nutzen zu können.  Mehr Informationen dazu finden Sie hier: Sicheres Online-Banking.
Anmelden
Tipps

Finanziell gesund: Wie Sie sich rundum wohlfühlen

11-05-2022
Finanziell gesund: Wie Sie sich rundum wohlfühlen

Finanziell gesund: Wie Sie sich rundum wohlfühlen

Für viele Menschen dreht sich der gesamte Alltag um ein rundum gesundes Leben: Das Bewusstsein für eine ausgewogene Ernährung, regelmäßigen Sport sowie Achtsamkeit für Körper und Geist bewegt uns, um ein glückliches und langes Leben zu führen. Dabei lassen viele einen maßgeblichen Faktor außer Acht: Die finanzielle Gesundheit. Ja, auch finanziell kann man gesund oder eben ungesund leben. Das kann schon bei kleinen, lästigen Angewohnheiten wie zu viel Online-Shopping oder einer Schublade voller Papierkram anfangen, über die man auf lange Sicht einfach den Überblick verliert. Wie kommen Sie also aus diesen ungesunden Angewohnheiten wieder heraus? Wir haben für Sie vier Tipps, die Ihnen zu einem cleveren Umgang mit Geld verhelfen. 

  1. Entwickeln Sie eine gesunde Beziehung zu Geld 
    Die allumfassende Frage lautet wohl für viele nach wie vor, ob Geld glücklich macht. Studien zeigen: Ja und nein! Laut einer Studie der Universität Zürich sind wir dann glücklich, wenn wir ohne Sorgen all unsere Kosten decken können und das Gefühl haben sich hin und wieder etwas gönnen zu dürfen. Sobald Sie dieses Ziel einmal erreichen, wirkt sich mehr Geld auf Ihrem Konto nicht maßgeblich auf Ihr Wohlbefinden aus. Streben Sie also nicht zwangsläufig ein besonders hohes Vermögen an, sondern eines, das Ihre Bedürfnisse und Sparziele deckt. 

    ➜ Sind Sie noch etwas ziellos wofür und wieviel Sie eigentlich Sparen möchten? Lassen Sie sich dann in unserem Blog inspirieren: Schritt-für-Schritt-Plan: So erreichen Sie Ihre Sparziele.

  2. Lebe nicht über deinen Verhältnissen 
    Insgesamt leben rund 6 Millionen Menschen in Deutschland verschuldet (Stand 2021). Einer der Gründe: Ein ungesundes Sparverhalten. Ganze 14 % der über 18-jährigen rutschen aufgrund von unwirtschaftlicher Haushaltsführung in die Schuldenfalle. Haben Sie einmal Ordnung in Ihre Finanzen gebracht – beispielsweise mit einem Haushaltsbuch – wissen Sie genau, was Sie sich leisten und natürlich auch gönnen können. Bauen Sie sich zudem unbedingt ein finanzielles Polster auf, das Ihnen in schwierigen Zeiten zur Verfügung steht. Der richtige Umgang mit Geld bietet Ihnen nicht nur jetzt sondern auch langfristig die Basis für ein erfülltes Leben.

  3. Vorsicht ist besser als Nachsicht 
    Nicht über den eignen Verhältnissen zu leben, geht ganz automatisch auch mit dem ein oder anderen Verzicht einher. Aber keine Sorge: Für einen gesunden Sparplan und den Überblick über Ihre Finanzen müssen Sie nicht zu allem Nein sagen. Ganz im Gegenteil! Wägen Sie lediglich immer den Wert der Anschaffung sorgfältig ab. Lesen Sie vor Vertragsabschlüssen das Kleingedruckte, denken Sie bei Ihrem Konsumverhalten an die Dinge, die Sie bereits besitzen oder gehen Sie vielleicht nur noch zwei Mal im Monat auswärts essen anstatt wöchentlich. Oft sind es die kleinen, kaum erkennbaren Details, die langfristig einen großen Unterschied bewirken – Sie werden es merken.  

  4. Bleiben Sie mit anderen in Kontakt und tauschen Sie sich aus
    Ein regelmäßiger Austausch über Geld und Einkommen mit anderen, steigert das finanzielle Bewusstsein. So kann Kontakt zu Ihren Lieblingsmenschen bei finanziellen Ängsten enorm erleichternd sein. Doch über was kann man reden und was nicht? Sollten Sie knapp bei Kasse sein, sollte das kein Geheimnis bleiben müssen. Das mag zwar Angst machen, doch es hilft ungemein, über Sorgen und Gefühle zu sprechen. Wir sind soziale Wesen und nicht dafür gemacht, unsere Probleme für uns zu behalten. Ein paar nette Worte einer Bezugsperson können einen echten Unterschied machen!

    ➜ Wenn Sie sich einen Überblick über Ihre Finanzen verschaffen wollen, müssen Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben verstehen. So können Sie gemeinsam mit einer Vertrauensperson z. B. das durch die LeasePlan Bank erstellte Kassenbuch downloaden (Excel) und ausfüllen um mehr Einsichten zu gewinnen. 

Sie sehen: Es bedarf nur ein paar kleiner Schritte, um Ihnen das mulmige Gefühl vor dem Blick auf Ihr Konto oder die nächste Rechnung zu nehmen. Sie müssen längst kein Finanzexperte sein, um den Überblick zu behalten, z.B. durch das Führen eines Kassenbuches. Wichtig ist, dass sie regelmäßig am Ball bleiben, sich um ihr Geld kümmern und so den gesunden Umgang mit Geld lernen. Die goldene Mitte ist der Schlüssel zum Erfolg: Lassen Sie das Geld nicht Ihren Alltag bestimmen. Seien Sie sich aber dennoch bewusst, dass Geld ein wichtiger Grundstein für ein gesundes Leben ist – jetzt und in der Zukunft.