Sie benutzen den Browser Internet Explorer. Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt. Bitte benutzen Sie einen anderen Browser um unsere Website uneingeschränkt nutzen zu können.  Mehr Informationen dazu finden Sie hier: Sicheres Online-Banking.
Anmelden
Tipps

Viel Urlaub für wenig Geld

19-05-2022
Ob Urlaubsgeld oder nicht - Spartipps für den Urlaub

Viel Urlaub für wenig Geld

Sparen im Urlaub und trotzdem eine gute Zeit genießen? Ja! Denn sparen muss nicht immer gleich Verzicht bedeuten, sondern kann im Zweifel zu völlig neuen – und besseren – Urlaubserfahrungen führen. Wir geben Tipps, wie Ihr nächstes Urlaubserlebnis absolut unvergesslich wird. 

  1. Nicht in der Hochsaison verreisen
    Klingt plausibel wird beim Buchen allerdings doch oft vergessen: verreisen Sie, wenn möglich, nicht in der Hochsaison, denn ob Flüge, Unterkunft oder sogar in den Lokalen vor Ort, zu dieser Zeit ist es generell am teuersten. Ein Blick auf die Schulferienkalender, auch die des Ziellandes, lohnt sich also in jedem Fall, denn diese gehen meistens einher mit den Hauptreisezeiten. In der Nebensaison ist es nicht nur günstiger, sondern vor Ort auch angenehm leerer und die örtlichen Sehenswürdigkeiten, Strände und Lokale nicht so überrannt. So tun Sie nicht nur Ihrem Geldbeutel sondern auch Ihrem Nervenkostüm  etwas Gutes. Wer jedoch an Schulferien gebunden ist, sollte darauf achten ob es eventuell möglich ist, die Ferien in der Zielregion oder im Zielland zu umgehen. 

  2. Last Minute buchen
    Wer die Freiheit hat, flexibel sein zu können, sollte das auch unbedingt tun! Denn damit lässt sich jede Menge Geld sparen. Es lässt sich zwar vorher nicht genau sagen, für welches Reiseziel es besonders gute Last-Minute-Angebote gibt, aber es lohnt sich immer, bei Pauschalreiseveranstaltern besonders genau hinzuschauen. Denn diese wollen ihre fest eingekauften Kontingente auch wieder an den Mann bringen. Gerade für Ziele wie Spanien, Griechenland, Ägypten und die Türkei gibt es kurz vor der Hauptsaison immer das ein oder andere Schnäppchen zu schießen. . Außerdem lohnt es sich, verschiedene Veranstalter miteinander zu vergleichen.

  3. Tagesbudget
    Ein Tagesbudget im Urlaub? Mehr als sinnvoll! Denn wer sich frühzeitig einen finanziellen Rahmen setzt und seine Kosten im Vorfeld plant, der hat keine bösen Überraschungen im Geldbeutel zu befürchten! Auch zu empfehlen ist ein Haushaltsbuch im Urlaub. So behalten Sie den Überblick über Ihre Ausgaben und sehen genau, wofür Sie das meiste Geld ausgeben und wie sich das eventuell verhindern ließe. 
    Auch mit einem etwas kritischeren Blick auf die Finanzen lässt es sich also durchaus sehr gut Urlaub machen. Denn im Endeffekt kommt es ja sowieso nicht auf das vorhandene Geld, sondern die Erfahrungen an! Und diese lassen sich auch ohne das ganz große Geld ganz wunderbar sammeln. Vielleicht ja schon auf Ihrer nächsten Reise?

  4. Selbst kochen statt Essen gehen
    Einer der größten Geld-Fresser im Urlaub ist definitiv das Essen. Wir sind im Urlaub, wir lassen es uns gut gehen, hier ein schickes Restaurant, hier ein hübsches Café, da einen Cocktail… da kommt schnell einiges zusammen! Aber anstatt jeden Tag Unmengen an Geld in Restaurants und Cafés auszugeben, lohnt es sich definitiv, selbst zu kochen! Einfach im lokalen Supermarkt einkaufen und selbst den Kochlöffel schwingen. Achten Sie dabei darauf, nicht in touristischen Supermärkten einzukaufen. Diese sind meistens teurer als die Geschäfte, in denen auch die Einheimischen ihre Einkäufe erledigen. Wer absolut keine Lust hat, im Urlaub selbst zu kochen, der kann auch beim Essen gehen sparen.  In einheimischen Restaurants und an Straßenständen zu essen ismeistens nicht nur günstiger, sondern auch authentischer! Haben Sie schon einmal das Pad Thai auf den Straßen Bangkoks probiert? Ein absolutes MUSS – und preiswerter als jedes Touristenrestaurant. Abseits der gewohnten Pfade  zu wandeln, lohnt sich also allemal.

  5. Free Walking Tour 
    Eine gute Möglichkeit, eine fremde Stadt zu entdecken, ist eine Free Walking Tour. Eine Free Walking Tour ist nichts anderes als eine kostenlose Stadtführung. Wobei, ganz kostenlos ist es dann auch nicht. Am Ende der Tour wird nämlich jedem selbst überlassen, wieviel er oder sie für die Tour zahlen möchte. Free Walking Touren sind auf jeden Fall spaßiger als gewöhnliche Stadtführungen und wer weiß, vielleicht findet man ja gleichzeitig noch ein paar nette Mitreisende!

  6. Go by Bike! 
    Wer keine Lust auf Laufen hat aber trotzdem günstig die Lokation  erkunden möchte, für den sind vielleicht Leihräder eine gute Idee! Viele Städte haben sehr günstige und zum Teil sogar kostenlose Leihsysteme, bei welchen man in der ersten Stunde gratis in die Pedale treten darf! Also, rauf aufs Rad und rein ins Seightseeing.

Und zum Schluss noch ein kleiner Extra-Tipp: In den Monaten Juni, Juli und August können Sie mit dem 9-Euro-Ticket der Deutschen Bahn für nur 9 € im Monat mit dem kompletten Nahverkehr des Landes fahren!