Sie benutzen den Browser Internet Explorer. Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt. Bitte benutzen Sie einen anderen Browser um unsere Website uneingeschränkt nutzen zu können.  Mehr Informationen dazu finden Sie hier: Sicheres Online-Banking.
Anmelden
Inspiration

Weltspartag 2021

29-10-2021

Weltspartag 2021

Den Weltspartag kennen wohl die allermeisten aus ihrer Kindheit: Das lang ersparte Taschengeld wurde zur Bank gebracht und im Austausch für ein kleines Geschenk auf das Sparbuch eingezahlt. Aber wie lange gibt es diese Tradition eigentlich schon? Bereits seit 96 Jahren kümmern wir uns an diesem besonderen Tag des Sparens jedes Jahr in der letzten Oktoberwoche – in diesem Jahr am 29. Oktober – besonders gut um unsere Sparkonten. Im Jahr 1924 beimalleresten Internationale Sparkassenkongress (International Thrift Congress) entstand der Gedanke des Weltspartages. Die Idee: Dieser eine Tag sollte fortan weltweit den Spargedanken fördern. Im Folgejahr, am 31. Oktober 1925, wurde der Weltspartag zum ersten mal begangen. Über die Jahre hat sich der Charakter des Weltspartags allerdings deutlich gewandelt. So auch hier bei uns: Der Weltspartag steht heute vor allem für finanzielle Bildung und Finanzerziehung – zwei sehr wichtige Herzensthemen, die die LeasePlan unter anderem als Mitglied der Initiative Bank voor de Klas unterstützt. 

Sparen Sie für Ihre Ziele 
Finanzielle Bildung fängt im besten Fall natürlich schon in frühen Kindheitsjahren an. Aber auch Erwachsene sollten sich nicht davor scheuen sich weiterzubilden, neue Möglichkeiten, Ziele und Träume zu erforschen. Was noch vor wenigen Jahren das analoge Sparbuch war ist heute das digitale Sparkonto. Es bieten sich stetig neue Möglichkeiten und vor allem digitale Fortschritte, die das Sparen einfacher, übersichtlicher und zugänglicher machen. Der jährliche Weltspartag ist der ideale Zeitpunkt sich einen Überblick über die laufenden Sparkonten zu verschaffen oder sogar neue zu eröffnen. Vielleicht haben Sie sich bisher einen ordentlichen finanziellen Puffer über ein Tagesgeldkonto aufgebaut, den Sie bisher nie gebraucht haben. Überlegen Sie sich genau, wie viel Puffer nötig ist und erlauben Sie sich von den übrigen Ersparnissen neue Ziele zu verfolgen. Vielleicht möchten Sie sich in nicht zu ferner Zukunft ein neues Auto leisten oder Ihr Haus renovieren, wofür Sie regelmäßig Geld in Form von Festgeldanlagen zur Seite legen können. 

Sprechen Sie mit Ihren Kindern 
Haben Sie sich einen Überblick verschafft und dabei eventuell sogar neue Sparmöglichkeiten entdeckt? Dann teilen Sie Ihre Erkenntnisse und die Euphorie über Neuentdecktes doch gleich mit Ihren Kindern, Enkelkindern, Nichten oder Neffen. Umso früher Kindern Berührungspunkte mit Geld geboten werden, desto vertrauter und sicherer werden sie im Laufe der Jahre mit ihren Finanzen umgehen. Sprechen Sie dabei vor allem über den Wert von Geld: Fragen Sie Ihre Kinder, was sie sich wünschen und rechnen Sie gemeinsam aus, wie lange sie ihr Taschengeld sparen müssen, um dieses Ziel zu erreichen. Ein eigenes Sparkonto, nur für ihre Sparziele, bestärkt Kinder und auch Jugendliche zusätzlich in ihrem Verantwortungsgefühl. Sprechen Sie ganz offen und transparent über Fortschritte, aber natürlich auch Rückschläge. Will Ihr Kind einmal etwas ausgeben? Dann setzen Sie sich zusammen und erklären ganz genau, was es langfristig bedeutet heute Geld vom Sparkonto zu nehmen und erinnern Sie Ihr Kind an das Ziel, das es gilt im Auge zu behalten. Eine gute Lösung kann auch ein Kompromiss sein: 50 % des Taschengeldes gehen für größere Ziele ins Sparschwein und schließlich am Weltspartag auf das Sparkonto, während die übrigen 50 % jetzt ausgegeben werden können. Reicht das Geld nicht aus, spricht nichts dagegen Ihrem Kind etwas beizusteuern oder einfach ein paar Wochen lang den Anteil des Taschengeldes zu sparen, bis es ausreicht – Die Freude und der Stolz über den Einkauf wird so umso größer. 

Schlussendlich kommt es sowohl bei Ihren eigenen Ersparnissen als auch bei denen Ihrer Kinder vor allem auf zwei Dinge an: Transparenz und Planung. Sein Sie ehrlich zu sich selbst und gestehen Sie sich auch Rückschläge ganz offen ein. Den Spargedanken eine Weile schleifen zu lassen ist längst kein Beinbruch. Wichtig ist nur, die richtige Motivation wiederzufinden und weiterzumachen. Denn am Weltspartag kommt es nicht darauf an besonders viel Geld beiseitezulegen. Nutzen Sie diesen Tag stattdessen, um sich einen Überblick über Ihre Finanzen, Ihre Ziele und neue Möglichkeiten zu verschaffen und bieten Sie Ihren Kindern Raum Fragen zu stellen und gemeinsam über Pläne, Ziele und Träume zu sprechen.